Fugenfräser ø10 mm – 6 Hartmetallschneiden Z6 - Für harte Mörtelfugen
Trustpilot
Skip to main content

Fugenfräser ø10 mm – 6 Hartmetallschneiden Z6 – Für harte Mörtelfugen

Durchmesser: 10 mm
Anschlussgewinde: M14
Länge der Hartmetallschneiden: 25 mm
Anzahl der Schneiden: 6
Gesamtlänge inklusiv Adapter: 70 mm
Schlüsselweite: 17 mm

 

13.42

 16.78 inkl. MwSt

Beschreibung

This post is also available in: Dansk (Dänisch) English (Englisch) Svenska (Schwedisch)

Hochleistungs-Mörtelfugenräumer ø10 mm mit 6 Hartmetallschneiden (Z6) für harte Mörtelfugen. Zur Sanierung von Zementfugen im Mauerwerk – mit M14-Aufnahme für den Winkelschleifer.

6 Hartmetallschneiden Fugenfäser ist konzipiert für sehr harte Mörtelfugen und fährt ruhigere und Vibration arme beim Fräsen.  Deshalb kann den Handwerker ein größere druck an Winkelschleifer machen.

Sie sehen auf einen Fugenfräser mit hoher Standzeit zum Sanieren und Entferner alter Zementfugen im Mauerwerk. Der Fräser verfügt über eine M14-Aufnahme und ist problemlos mit jedem handelsüblichen Winkelschleifer einsetzbar z.B. Flex, Makita, Bosch, Einhell und Metabo.

Kein Einschneiden des Mauerwerks – auch bei Stoßfugen und versetzten Längsfugen, der Fräser kann auch dort einwandfrei geführt werden

Alte Fuge ausfräsen oder entfernen. Fuge vorbereiten. Minderfesten Altmörtel aus Fuge ausfräsen oder  herausstrahlen. Zwischen Instandsetzungsmörtel und Mauerstein Verbund herstellen. Die notwendige Fugentiefe ist abhängig von der Fugenbreite   und mindestens 1,5-mal so groß wie die Breite. Sauberkeit der Fugenflanken unbedingt beachten.

Untergrund reinigen Im Anschluss Untergrund des Mauerwerks reinigen, Staub und lose.Bestandteile entfernen und leicht vornässen. Steinflächen beim Einbringen des Mörtels sollten mattfeucht, aber nicht nass sein.

Neuen Fugenmörtel einbringen.Den Fugenmörtel anmischen. Die Konsistenz sollte steifplastisch bis erdfeucht sein. Den Mörtel mittels Fugeisen und Fugbrett zunächst in senkrechte Stoßfugen, anschließend in waagerechte Lagerfugen einbringen und verdichten. Günstig ist eine zweilagige Verfugung, bei der der Fugenmörtel in zwei Arbeitsgängen eingebracht wird.